Präsentationstechniken

 

 

„Das war ein wirklich spannender Vortrag!"

 

Ist dir schon aufgefallen, dass wir das Wort "spannend" häufig benutzen, wenn uns ein Vortrag, ein Film oder auch ein Theaterstück begeistert hat und uns von Anfang bis Ende mitgerissen hat? 

Die Spannung und die Informationen auf  der Spannungsebene sorgen tatsächlich dafür, dass wir mit der vollen Aufmerksamkeit beim Geschehen sowie bei der vortragenden Person und den gesprochenen Worten bleiben und auch folgen.

In der Schauspiel- und Bühnenkunst weiß man um die Wichtigkeit der "Spannung" zwischen Menschen und deren intensive Wirkung. Genau dieses Wissen fließt in die speziellen Übungen ein und bereichert das Training im Bereich Präsentationstechniken dadurch sehr.

Ziel ist es, eine starke, verbindende Spannung zum Publikum aufzubauen, die sich über den gesamten Vortrag hält und das Publikum gemeinsam mit Rednerin oder Redner durch die Präsentation trägt.

Neben dem Training für die Bewusstheit und Nutzung von Spannung, werden weitere Präsentationstechniken vermittelt, auch, wie du als Einzelperson einen Bühnenraum raumgreifend "füllst". Du lernst, eine authentische, aber trotzdem wache, Körperhaltung einzunehmen. Diese ermöglicht es über einen längeren Zeitraum zu stehen, ohne angestrengt zu wirken. Hier spielt die Nutzung der Körperlogik und Körperpsychologie eine große Rolle.

 

Der Unterschied zwischen Genuss und Anstrengung auf der Bühne ist für das Publikum sichtbar und spürbar!

 

Das Training eignet sich für Menschen, die beruflich viel präsentieren, referieren oder unterrichten. Das Training lässt sich auf Wunsch und für individuelle Bedürfnisse mit den Trainingsbereichen "Stimme & Sprechen" und/oder "Körpersprache"  kombinieren.

 

 

 

Trainingsmöglichkeiten:

- Einzeltraining, z.B. für Führungskräfte, auf Anfrage

- Workshoptermine auf Anfrage